[Verband] Einsätze freigeben

Login über das Spiel

Die Foren Zugänge sind mit den Spiel-Accounts verknüpft.
Bitte nutze daher die Anmeldung über das Menü im Spiel.

  • Man soll in seinem Verband Einsätze freigeben können.

    Wie genau soll das funktionieren und wie läuft das mit der Vergütung?
    Es wäre ja nicht realistisch, wenn jeder, der mit nur 1 LF bei einem Großbrand mit vor Ort ist, die volle Vergütung bekommt.


    Eure Vorschläge dazu gerne hier rein.

    Ich würde im komplettem Spiel die Vergütung der Einsätze anpassen. Pro Fahrzeug das vor Ort ist, bekommt man Geld wie folgt:

    FahrzeugVergütung
    LF500
    HLF550
    DLK450
    SW400
    TLF450
    MTW500
    ELW450
    GW-G600
    GW-T600
    RTW300
    FuStW300


    PS: Bei mir blockieren schon einige Einsätze die Liste, weil die Fahrzeuge nicht da sind in der Wache und ich die Einsätze nicht freigeben kann:

  • Es soll hier nicht um die generelle Spielvergütung gehen, das ist ein anderes Konzept und wird auch bald überarbeitet.
    Man könnte aber - sobald man realistische Werte - festgelegt hat theoretisch die Bezahlung entsprechend dessen geben, finde aber das würde das "freigeben" auch ein bisschen seinen Sinn vom zusammenverdienen wegnehmen.

    Deswegen vllt. prozentualer Abzug vom Normalverdienst, welcher aber recht gering ist, und für jedes Fahrzeug was man mehr sendet kleiner wird.

  • Es soll hier nicht um die generelle Spielvergütung gehen, das ist ein anderes Konzept und wird auch bald überarbeitet.
    Man könnte aber - sobald man realistische Werte - festgelegt hat theoretisch die Bezahlung entsprechend dessen geben, finde aber das würde das "freigeben" auch ein bisschen seinen Sinn vom zusammenverdienen wegnehmen.

    Deswegen vllt. prozentualer Abzug vom Normalverdienst, welcher aber recht gering ist, und für jedes Fahrzeug was man mehr sendet kleiner wird.

    Ich weiß aber ich meine: Pro Fahrzeug das auf einen geteilten Einsatz fährt und benötigt wird, wird sein Verdienst höher, da sich ja mehrere Fahrzeuge an der Einsatzstelle befinden

  • Ich würde im komplettem Spiel die Vergütung der Einsätze anpassen.

    Sieht für mich generell aus.
    Extra zahlen für wieviel das Fahrzeug in einem Verbandseinsatz bringt wäre was anderes - dafür ist die Formulierung aber schlichweg falsch.


    Pro Fahrzeug das auf einen geteilten Einsatz fährt und benötigt wird, wird sein Verdienst höher, da sich ja mehrere Fahrzeuge an der Einsatzstelle befinden

    Ja - finde ich aber bisschen blöd, dann bringt es mir mehr meine eigenen Abzuarbeiten, als was zu Verbandseinsätzen zu schicken meist.

  • Finde es bisschen Kritisch, weil sonst leute dazu verleitet werden den einsatz einfach zu zu machen, da sie so mehr geld raus bekommen

  • [...] Deswegen vllt. prozentualer Abzug vom Normalverdienst, [...]

    Ich unterstütze diese Variante und schlage vor, minus 20-30% vom normalen Verdienst.
    - Der Freigeber bekommt den normalen Verdienst.

    - Unabhängig der Anzahl der Fahrzeug.


    Wobei ich noch einen weiteren Vorschlag habe, der Abzug erhöht sich abhängig der Anzahl von freigegeben Einsätze. Z.B.:

    0-150 Einsätze = minus 20%

    150-300 Einsätze = minus 25%

    300-400 Einsätze = minus 30 %

    über 400 Einsätze = minus 40%


    Und es wird als Einsatzname, der tatsächliche Einsatzname angezeigt

    (nicht das Einsatzstichwort vom Freigeber, dass kann aber evtl. in Klammern dabei stehen).

    #WirBleibenZuhause

    Liebes Entwickler-Team, auf eine gute Zusammenarbeit und ein Danke, dass wir uns einbringen dürfen.

    Beste Grüße - Tiga :)


    rettungssimulator wiki

    Akzeptanz neuer Vorschläge


    "Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." Arthur Schopenhauer

    2 Mal editiert, zuletzt von Tiga () aus folgendem Grund: Und es wird als Einsatzname, der tatsächliche Einsatzname angezeigt (nicht das Einsatzstichwort vom Freigeber, dass kann aber evtl. in Klammern dabei stehen).

  • Weitere Gedanken:


    Nachdem man ein Einsatz freigegeben hat,

    kann man auch Nachricht im Chat mitteilen, im Chat wird dann auch der Link zum Einsatz wiedergegeben.


    Man kann nach dem freigegeben, festlegen der Einsatz ist zum mitverdienen und man kann eine Zeit bis 4 Std einstellen.

    In der Zwischenzeit können alle Fahrzeuge vor Ort sein, der Einsatz wird erst nach ablaufen der Zeit bearbeitet.

    #WirBleibenZuhause

    Liebes Entwickler-Team, auf eine gute Zusammenarbeit und ein Danke, dass wir uns einbringen dürfen.

    Beste Grüße - Tiga :)


    rettungssimulator wiki

    Akzeptanz neuer Vorschläge


    "Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." Arthur Schopenhauer

  • Aber eine DLK sollte 600 oder 550 bekommen. und MTW 400 oder 350

  • Ich glaube, wenn man wirklich nur die Fahrzeuge nach Anzah vergütet ist das fair, im LSS hat der das meiste Geld, der in einem großen VB ist und die meisten GasEx bearbeitet, so haben auch kleinere VB eine Chance. Ach, und Leon82-01 meint, ich soll dir, TutePlays auf den Sack gehen damit

  • Hätte ich hier so viele Wachen wie in LSS, hätte ich jedoch über die hälfte weniger an Einsätzen,

    so sollte nicht vergessen werden, dass es hier eh weniger freigegebene Einsätze geben wird.

    Aber hier werden die Gebäude auch teurer, meine 41 Fw-Wache kostet mittlerweile 920.000 Münzen.
    Man sollte einfach LSS, LSS sein lassen - Wir sind hier im ReSi.

    #WirBleibenZuhause

    Liebes Entwickler-Team, auf eine gute Zusammenarbeit und ein Danke, dass wir uns einbringen dürfen.

    Beste Grüße - Tiga :)


    rettungssimulator wiki

    Akzeptanz neuer Vorschläge


    "Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." Arthur Schopenhauer

  • Man soll in seinem Verband Einsätze freigeben können.

    Wie genau soll das funktionieren und wie läuft das mit der Vergütung?
    Es wäre ja nicht realistisch, wenn jeder, der mit nur 1 LF bei einem Großbrand mit vor Ort ist, die volle Vergütung bekommt.


    Eure Vorschläge dazu gerne hier rein.

    Ich arbeite derzeit daran, dafür ein Konzept zu entwickeln inklusive der Vergütungsverteilung und Bedingungen. Das kann aber noch ein bisschen dauern, bis ich das hier im Forum hochlade;).

  • Bis wann denn ungefähr?

    Da ich derzeit sehr viele Konzepte erstelle und daran herumbastle vllt. so in spätestens ca. einem Monat(?)

  • Ich GLAUBE, du solltest dich beeilen, wenn es gut läuft, ist das vielleicht in nem Monat schon im Spiel

    Hier eine genauere Vorhersage, wann das Konzept aus dem Backofen kommen wird:


    Wer? Ich werde das Konzept Freigabe von Einsätzen im Verband erstellen.

    Wo? Hier.

    Was?  Konzept Freigabe von Einsätzen im Verband

    Wann?  26.03.2021

  • Einsätze teilen: Da stellt sich die Frage, warum teile ich? Vordergründig aus zwei Gründen:

    1/. Ich brauche Hilfe bei einem Einsatz, weil die Hälfte meiner Fahrzeuge auf der Flucht oder im Nirwana sind und/oder

    2/. damit andere mitverdienen.


    Hier gilt die grundsätzliche Frage: Simulation->1 oder Aufbauspiel-> 2 ?

    In der Realität kommt es schon vor, das eine Leitstelle bei einer benachbarten um Aus-/Amtshilfe anfragt->1

    Aber bestimmt nicht, damit ein anderer Kreis auch mitverdient->2


    Ich bin hier jetzt ganz gemein und spitzfindig, ich weiß. Aber das ganz bewußt. Wenn es so läuft wie in einem anderen Spiel, dann ist das keine Simulation mehr. Darüber sollte man sich im klaren sein. (Igitt, bin ich heute wieder ekelig ;)).


    Weitergedacht heißt das:

    Am Einsatzort wird eine DLK gebraucht, meine ist in Posemuckelshausen und nicht vor 30min erneut verfügbar-> also Freigabe im Verband (ala Anruf bei der anderen Leitstelle)-> Hintertupfingen hat gerade eine frei und schickt. Damit ist dieser Einsatz geblockt, weitere Fahrzeuge werden nicht benötigt und Hintertupfingen erhält die volle Vergütung (Richtiger Typ und richtige Anzahl! ). Hier gilt, wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Das Feuer wartet nicht!


    Hintermwaldstadt und Zwickelshausen mit ihren Sirenenalarmen brauchten etwas länger. Aber auch sie haben Fahrzeuge geschickt. Aus Zwickelshausen eilt Bauer Piepenbrink mit am Trecker angehängtem Löschpumpenanhänger und aus Hintermwaldstadt kommt Branddirektor Pingelig im ELW 3 zur Einsatzstelle. Sie werden zwar nicht gebraucht, aber dabei sein ist alles und hinterher gibt der Ortsbrandmeister ja immer einen aus. (In diesem Fall 1(eins) nicht benötigtes oder überzähliges Fahrzeug geschickt, ergibt Spritkosten + Bier und Mettbrötchen= 50% Einsatzkosten.


    Die FF Obernbergtiefental kehrt gerade von ihrer jährlichen Ausflugstour zurück und ist justemang in der Nähe. Sie hat mitgehört und eilt unaufgefordert samt HLF10, LF8/8, LF 16-TS , dem MTW und dem Festausschußkommandowagen samt Pastor mit Ta und viel Tütüt zur Einsatzstelle weil, hier wird sich bestimmt noch ein würdiger Abschluß für den Tag finden lassen. Aber Trittbrettfahrer sind auch hier nicht besonders gerne gesehen. Sie bekommen eine Flasche Wasser zur Erfrischung und dürfen dann wieder diese ungastliche Stätte verlassen. Wer mehr als ein Fahrzeug sendet bekommt für diese nix.


    Für die anfordende Leitstelle bedeutet das: Eben NICHT alle Fahrzeuge zum Feuer schicken, vielleicht nur 1 als Erkundungskommando. Desto mehr andere könnten mitverdienen. Aber die Zahl ist halt begrenzt. Und... ich als Freigeber bekomme sowieso die volle Vergütung und habe meine Fahrzeuge frei für andere Einsätze.


    Meine Idee dazu-> und nun Feuer frei:D

    Ich bin zu alt um mich über jeden ... aufzuregen.

    8 Mal editiert, zuletzt von Leitstelle-Hannover () aus folgendem Grund: Rechtschreibung

  • Finde ich gut ausgearbeitet und bin grundsätzlich dafür, aber im Endeffekt kann man auch das nur zu mitverdienen freigeben. Der der freigibt sendet die Sonder Fahrzeuge und LFs werden vom Verband aufgestockt und alle verdienen.

  • Peng Peng ReSiFlammeGroß. So, Witz auch abgehagt, jetzt BTT:

    Hier währe es ganz praktisch, wenn man das Konzept zur Vergütung der Einsätze mit Einbezieht. Dann würde ich folgendes Vorschlagen: Solange noch Fahrzeuge benötigt werden, werden die vollen Beträge der einzelnen Fahrzeuge an den Eigentümer der dieses geschickt hat. Die Standartvergütung geht an den Verband, da dies zum einen den Ausbau von etwaigen Gebäuden fördert etc. Alternativ kann dieser das auch ausstellen. Wenn jetzt aber alle benötigten Fahrzeuge vor Ort sind/ein nicht benötigtes Fahrzeug kommt, kriegt man pro Person auf dem Fahrzeug 5% der Vergütung, die für das Fahrzeug im System hinterlegt ist. Siehe Manpower etc.


    Jetzt seit ihr wieder dran mit Feuern. :D